Geschichte des LYCC

 

Ziel der Gründung des LYCC am 31.10.1984 war es, den sehr schneller und großer Rennyachten der Classe Libera eine Heimat zu geben. Da schien das Gelände des neu entstandenen Yachthotels mit seinem Hafen geradezu ideal. 

Die Nähe zum Yachthotel sollte auf Wunsch der neuen Clubmitglieder nicht unbedingt in der Beziehung des Clubnamens zum Yachthotel seinen Ausdruck finden. Deshalb wurde der Namen in Libera Yachtclub Chiemsee e.V. umbenannt, da unser Club auch gleichzeitig der Sitz der Classe Libera für Deutschland wurde.

 

DER LIBERA YACHT CLUB CHIEMSEE:

Bewegte Geschichte

Heute spiegelt sich im LYCC die ganze Breite des Segelsports mit den Yachten seiner mehr als 60 Mitglieder von der Libera bis zum Traditionsschiff, über Touren- und Rennyachten bis hin zu verschiedenen nationalen und internationalen Bootsklassen wieder.

Die Mitglieder des LYCC nehmen nicht nur an den clubeigenen Regatten teil. Sie sind auch gern gesehene Gäste auf den Regatten der Nachbar-Clubs rund um den ganzen Chiemsee und auf anderen Seen wie Bodensee, Gardasee, Genfer See und auf den verschiedenen Revieren des Hochsee-Segelsports. Über Jahre hinweg haben Yachten des LYCC erstklassige Ergebnisse bei Bodensee Rund, Gorla und Centomiglia am Gardasee sowie bei den Regatten am Genfer See, Traunsee, Wörthsee und auf anderen Gewässern erzielt. Um nur einige Bootsnamen der Renn- und Racer-Yachten unserer LYCC-Mitglieder zu nennen, die erfolgreich segelten: Bebotte 1-4, Arrow, don`t fier, Rene Lezard, Simsalabim und Alpenkönig.